Discuto is Loading your document from Drive

It can take a while depending on the size of the document..please wait

Discuto überträgt Ihr Dokument

Dies kann etwas dauern und ist abhängig von der Größe des Dokuments...

Discuto is creating your discussion

Please do not close this window.

Ihr Kommentar wird gespeichert

Haben Sie gewusst, dass man über Kommentare abstimmen kann? Sie können auch direkt auf Kommentare antworten!

Ihre Einladungen werden jetzt versandt

Das kann einige Zeit dauern - bitte verlassen Sie diese Seite nicht.

www.digitalroadmap.gv.at

630 TeilnehmerInnen
2232 Kommentare
8021 Stimmen

Digital Roadmap Austria

Status: Geschlossen

Sichtbarkeit: Öffentlich  

Autor: Digital Roadmap

Endet am: 31.03.2016

Die Online-Diskussion ist abgeschlossen. Vom 18. Februar bis 31. März 2016 konnten Bürgerinnen, Bürger und Organisationen an der Digital Roadmap Austria mitarbeiten. Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und Ihre wertvollen Beiträge zur Weiterentwicklung der Digital Roadmap Austria.

Jetzt geht es in die nächste Phase: Aufbauend auf den Beiträgen der Online-Konsultation wird die Digital Roadmap Austria fertig gestellt. Die Bewertung und Einarbeitung von Ergebnissen des Konsultationsprozesses spielt daher im weiteren Entstehungsprozess eine wichtige Rolle, an dessen Ende die Regierung die Digital Roadmap Austria, die digitale Strategie für die Republik Österreich, beschließen wird.

 
222

▪ Ausbau des „No-Stop-Shop“-Prinzips für eine effiziente Verwaltung und ein verstärktes Service für Bürgerinnen und Bürger und Wirtschaft.

Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
15 Stimmen

C Vertrauenswürdigkeit und Sicherheit

 
223

Durch den Einsatz von staatlichen sicheren digitalen Identitäten wird es möglich, Verfahren und Prozesse elektronisch durchzuführen, bei denen die eindeutige Zuordnung zu einer identifizierten Person notwendig ist. Voraussetzung dafür ist ein hohes Vertrauen aller Beteiligten in die verfügbare und verwendete digitale Identität. Aus diesem Grund erfolgt eine stetige Evaluierung und Weiterentwicklung sowie Verbreitung des staatlichen e-ID-Systems. Es werden zusätzliche Funktionalitäten eines digitalen Identitätsmanagements umgesetzt, um neben Prozessen in der Verwaltung auch jene der Wirtschaft um neue Möglichkeiten zu erweitern und sicherer zu gestalten.

Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
13 Stimmen
 
224

Die Verwaltung ist durch den Einsatz der Informationstechnologien von der Verfügbarkeit von IKT-Services und Dienstleistungen mittlerweile genauso abhängig, wie viele andere Wirtschaftsbereiche. Zusätzlich verfügt der Staat zur Vollziehung der Gesetze über sensible Personendaten genauso wie über andere schutzwürdige Informationen und verarbeitet diese nach den Bestimmungen des Datenschutzrechts.

Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
9 Stimmen
 
225

Die Services der Verwaltung sollen als vertrauenswürdig und sicher empfunden werden. Es sind daher verstärkt Maßnahmen zu treffen, um diese Vertrauensstellung auszubauen. Dies wird durch umfassenden Schutz öffentlicher Register und Datensammlungen vor Manipulation und missbräuchlicher Verwendung sowie insbesondere auch durch breite Verwendung von signierten elektronischen Dokumenten der Verwaltung und deren sichere elektronische Zustellung erreicht.

Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
11 Stimmen
 
226

Die Verwendung der eigenen Daten durch die Verwaltung soll für alle Beteiligten nachvollziehbar sein.

Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
17 Stimmen

Maßnahmen:

 
227

▪ Stetige Weiterentwicklung des staatlichen e-ID-Systems und breite Verwendung in der Verwaltung sowie in der Wirtschaft. (siehe auch im Themenbereich „Sicherheit, Schutz und Vertrauen“)

Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
14 Stimmen
 
228

▪ Schutz staatlicher Register und Datensammlungen zur Sicherstellung der Verfügbarkeit authentischer, unverwechselbarer Daten und digitaler Identitäten.

Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
15 Stimmen
 
229

▪ Strikte Einhaltung der Bestimmungen zum Schutz personenbezogener Daten, insbesondere unter Berücksichtigung der weit reichenden technischen Möglichkeiten zur Datenverknüpfung.

Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
14 Stimmen
 
230

▪ Laufende Evaluierung und Stärkung der Cyber-Sicherheit der öffentlichen Verwaltung.

Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
15 Stimmen
 
231

▪ Forcierung elektronischer Dokumente und deren elektronischer Zustellung, nach Möglichkeit auch im Ausland.

Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
16 Stimmen
 
232

▪ Breite Schaffung sicherer Zugänge zur Verwaltung, über die umfassend Einsicht in die Verwendung der eigenen Daten genommen werden kann.

Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
16 Stimmen

D Transparenz und Offenheit

 
233

Verwaltungshandeln soll transparent und offen erfolgen. E-Government soll als wirksamer Hebel genutzt werden, um die Transparenz staatlichen Handelns zu erhöhen und kann auch einen wichtigen Beitrag zur Informationsfreiheit leisten.

Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
20 Stimmen
 
234

Elektronisch unterstützte Zusammenarbeit und Open (Government) Data als bedeutende Eckpfeiler einer transparenten Verwaltung sollen integrale Bestandteile bei der Öffnung der Verwaltung sein. Unternehmen sowie Bürgerinnen und Bürger können mit den angebotenen Open (Government) Data selbst neue Anwendungen und Dienste erstellen.

Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
19 Stimmen
 
235

Wissenschaft und Forschung profitieren ebenfalls vom offenen Zugang zu Informationen und vom vereinfachten Datenaustausch.

Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
22 Stimmen
 
236

Open (Government) Data kann auch einen wichtigen Beitrag zu anderen Handlungsfeldern wie z.B. Partizipation oder e-Inclusion leisten

Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
16 Stimmen
 
237

Bei technischen Neuentwicklungen soll darauf geachtet werden, dass diese nachhaltig erfolgen und - wo sinnvoll und möglich - Open Source Lösungen bzw. offene Standards gewählt werden.

Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
24 Stimmen
 
238

Um öffentliche Informations- und Dienstleistungsangebote zukunftssicher und nachhaltig zu gestalten, sollen Vorkehrungen getroffen werden, die deren Überlastung und Lahmlegung verhindern.

Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
14 Stimmen

Inhalt

Am meisten diskutiert

Absatz Komm. Stimmen
6 26
59
16 26
57
61 21
51
56 21
38
104 21
23
18 20
78

Aktivste Benutzer

BenutzerIn Komm. Stimmen
Rebecca... 65 67
WKÖ 54 30
VAP 50 0
analogNa... 45 2
mdolesch... 41 1
Peter Li... 34 215