Discuto is Loading your document from Drive

It can take a while depending on the size of the document..please wait

Discuto überträgt Ihr Dokument

Dies kann etwas dauern und ist abhängig von der Größe des Dokuments...

Discuto is creating your discussion

Please do not close this window.

Ihr Kommentar wird gespeichert

Haben Sie gewusst, dass man über Kommentare abstimmen kann? Sie können auch direkt auf Kommentare antworten!

Ihre Einladungen werden jetzt versandt

Das kann einige Zeit dauern - bitte verlassen Sie diese Seite nicht.

www.digitalroadmap.gv.at

630 TeilnehmerInnen
2232 Kommentare
8021 Stimmen

Digital Roadmap Austria

Status: Geschlossen

Sichtbarkeit: Öffentlich  

Autor: Digital Roadmap

Endet am: 31.03.2016

Die Online-Diskussion ist abgeschlossen. Vom 18. Februar bis 31. März 2016 konnten Bürgerinnen, Bürger und Organisationen an der Digital Roadmap Austria mitarbeiten. Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und Ihre wertvollen Beiträge zur Weiterentwicklung der Digital Roadmap Austria.

Jetzt geht es in die nächste Phase: Aufbauend auf den Beiträgen der Online-Konsultation wird die Digital Roadmap Austria fertig gestellt. Die Bewertung und Einarbeitung von Ergebnissen des Konsultationsprozesses spielt daher im weiteren Entstehungsprozess eine wichtige Rolle, an dessen Ende die Regierung die Digital Roadmap Austria, die digitale Strategie für die Republik Österreich, beschließen wird.

 
255

Angesichts der Tatsache, dass viele nationale Maßnahmen aufgrund von globalen oder europäischen Entwicklungen notwendig werden, sind frühzeitige Beteiligung und Mitwirkung österreichischer Verwaltungseinrichtungen anzustreben. Nur so wird es möglich, nationale Erfahrungen, Ideen und Konzepte auch auf internationaler Ebene zu fördern, aktiv mitzuwirken und eine österreichische Präsenz in europäischen und internationalen Gremien sicherzustellen. Verwaltungsdienstleistungen sollen wo sinnvoll und möglich so gestaltet sein, dass sie deren grenzüberschreitende Nutzungsmöglichkeit von Beginn an inhärent berücksichtigen. Verwaltungsservices und technologische Lösungen sollen interoperabel gestaltet sein, um deren Nachhaltigkeit auch im internationalen Kontext sicherzustellen. Es soll darauf geachtet werden, dass die elektronischen Dienste den Bedürfnissen aller Personen aus unterschiedlichen Ländern gerecht werden. Etablierte Schlüsseltechnologien (z. B. Handy-Signatur) sollen bei neuen Dienstleistungen konsequent eingebunden werden, um auch die grenzübergreifende und sichere Verwendbarkeit zu gewährleisten.

Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
7 Stimmen
 
256

Internationale und nationale Konvergenzen und Synergien sollen optimal genutzt werden, um internationale Innovationen und Trends zu erkennen und nutzbringend national einsetzen zu können.

Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
9 Stimmen

Maßnahmen:

 
257

▪ Zusammenarbeit und Einsatz der Kooperationspartner auf nationaler Ebene sollen zur Verstärkung der Konvergenz und zur Nutzung von Synergien intensiviert werden.

Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
10 Stimmen
 
258

Aktive Beteiligung an europäischen und internationalen E-Government Projekten, proaktive Mitgestaltung von Gesetzesvorhaben auf EU- und internationaler Ebene und verstärkte Verbreitung und aktives Einbringen nationaler Konzepte. Österreich soll sich weiterhin als E-Government Vorreiter positionieren. Die gemeinsamen Anstrengungen zur Verbesserung der österreichischen Position im internationalen E-Government Vergleich sowie die Orientierung an internationalen Best-Practice Beispielen sind daher zu intensivieren.

Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
12 Stimmen

VII Handlungsfeld Infrastruktur

 
259

Bedeutende Elemente der informations- und kommunikationstechnologischen Grundversorgung wie z.B. Breitband-Internetzugang stellen ein Fundament des digitalen Wandels dar. Ohne eine hochwertige und nachhaltige digitale Infrastruktur ist nicht nur das Betreiben von Services sondern auch die Weiterentwicklung von Technologien bzw. informationstechnische Lösungen wie Cloud Computing, Big Data, Social Media, Smart Technology und andere,eingeschränkt bzw. erheblich erschwert. Dazu bedarf es neben der technologischen Betrachtung auch notwendiger Rahmenbedingungen in Bezug auf Recht, Standardisierung und Nutzung. Da die digitalen Services im gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Leben bereits eine wesentliche Rolle spielen, zählt die digitale Infrastruktur zur kritischen Infrastruktur eines Staates und ist daher besonders zu schützen.

Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
11 Stimmen

Daher ist Ziel einer modernen digitalen Infrastruktur:

 
260

▪ die bestmögliche Unterstützung der Entwicklung der digitalen Lebens- und Arbeitswelt im Interesse und zum Nutzen der Bürgerinnen und Bürger und der Wirtschaft

Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
14 Stimmen
 
261

▪ die Ermöglichung der effektiven und sicheren Nutzung von digitalen Services und Ausschöpfung der digitalen Potentiale im Sinne von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, Unternehmerinnen und Unternehmer und Konsumentinnen und Konsumenten

Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
13 Stimmen
 
262

▪ die Erhöhung der Attraktivität des Wirtschafts- und Wissensstandorts und die Steigerung des langfristigen Wachstumspotentials und der Konkurrenzfähigkeit der österreichischen Volkswirtschaft

Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
14 Stimmen
 
263

▪ die Sicherstellung eines barrierefreien Zugangs zu den Dienstleistungen und Informationsangeboten

Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
10 Stimmen

A Breitband

 
264

Eine verfügbare, qualitativ hochwertige und leistbare Infrastruktur ist gerade im digitalen Bereich die Grundlage für stetige Weiterentwicklung und Fortschritt. Im Rahmen der zunehmenden Digitalisierung gewinnt die digitale Infrastruktur, insbesondere Breitband als Grundlage für die Zugänglichkeit zu Diensten und Anwendungen des täglichen Bedarfs, für Fragen der Wettbewerbsfähigkeit und des sozialen Zusammenhangs immer mehr an Bedeutung. Es ist daher erforderlich, den Breitbandausbau auch in den ländlichen Bereichen voranzutreiben.

Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
19 Stimmen
 
265

Im Einklang mit den Zielsetzungen der Europäischen Union und den in der Digitalen Agenda vereinbarten strategischen Zielsetzungen Europas hat das BMVIT bereits Ende 2012 die Breitbandstrategie 2020 mit der Zielsetzung des nahezu flächendeckenden Ausbaus von ultraschnellen Breitbandzugängen (mindestens 100 MBit/s) bis 2020 vorgestellt. Zur Unterstützung der Zielerreichung wurde die Hälfte des Versteigerungserlöses der Multibandauktion für Zwecke des Breitbandausbaus zweckgewidmet und mit dieser „Breitbandmilliarde“ die finanzielle Bedeckung von Förderungsmaßnahmen sichergestellt. Mitte 2014 wurde dann der Masterplan zur Breitbandförderung vorgestellt, welcher eine Umsetzung in drei Phasen mit vier aufeinander abgestimmten Instrumenten vorsieht.

Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
9 Stimmen
 
266

Der innovative Masterplan beinhaltet drei Infrastrukturförderprogramme, welche einen Anreiz für Investitionen in den Breitbandausbau in den weniger dicht besiedelten Regionen bieten wird:

Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
9 Stimmen
 
267

▪ Flächenprogramm (Access): Erweiterung der geographischen Ausdehnung von Hochleistungs-Breitbandnetzen

Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
13 Stimmen
 
268

▪ Backhaulprogramm: Anbindung von bestehenden Insellösungen an leistungsfähige Datenhighways

Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
13 Stimmen
 
269

▪ Leerverrohrungsprogramm: Förderung der Mitverlegung von Leerrohren bei Bauarbeiten zur Nutzung für Breitbandnetze. Ziel ist das Heben von Synergien in der Bauführung sowie die gezielte Unterstützung kommunaler Projekte.

Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
22 Stimmen
 
270

Hinzu kommt ein Förderprogramm mit dem die Einführung von Diensten und Anwendungen auf Breitbandbasis unterstützt wird. Gemeinsam sollen diese Instrumente dazu beitragen, die digitale Kluft zwischen Land und Stadt zu schließen.

Abstimmung geschlossen
Abstimmung geschlossen
12 Stimmen

Inhalt

Am meisten diskutiert

Absatz Komm. Stimmen
1 53
116
14 39
57
17 36
69
4 31
61
8 31
54
2 29
81

Aktivste Benutzer

BenutzerIn Komm. Stimmen
Diskussi... 143 0
pek 130 218
jinxxpro... 113 6
eest9 112 397
Internet... 108 0
MacLemon 72 264